Klassenerhalt geschafft

FAC – Liefering 3:0 (3:0)

Die erste Überraschung, die mich am Platz erwartete, war die Vertragsauflösung mit Andreas Heraf. Ja, ja, ich weiß eh: #Ranabreaking , aber diesmal wurde das ja doch am gleichen Tag verlautbart. Da Fritz nicht da ist, gibt’s in seiner Vertretung gleich einmal ein Speckstangerl zur Vorbereitung. In Wirklichkeit ist es ja ein Kümmelbratenstangerl, was mir eh lieber ist. Ah ja, und das Bier ist nicht zu vergessen!

Der Co-Trainer übernimmt und schon gibt es ein anderes Spiel zu sehen. Leichtfüßig, flott, 1x-Berühren. Da macht das Zusehen am Platz wieder Freude. Und die Mannschaft ist auch erfolgreich! Schon in der Anfangsphase landet ein Schuß des FAC an der Stange. Und noch vor der Pause gibt es die 3 Tore, die den Endstand besiegeln. Beim ersten Tor wird endlich einmal die Größe der Spieler ausgenutzt. Nach einer Flanke von rechts köpfelt Plavotić ins Tor. Ein wenig Schmerzen sind mit dem Tor allerdings auch verbunden. Tor Nummer 2 resultiert aus seinem Elfer verwandelt von Umjenović. Tüccür schließt schließlich einen Konter über Sobczyk zum 3:0 ab.

Ein weiterer Konter über Sobczyk führt leider nicht zum 4:0.
Die zweite Halbzeit bringt noch 2 Stangentreffer der Salzburger und Chancen aus Konter und Standardsituationen für den FAC. Kontrolle haben die Spieler des FAC in der kurzen Zeit offenbar auch gelernt. Auffallend noch das oftmalige Maulen der Lieferinger. Scheinbar hat man sich mehr erwartet in Floridsdorf.

Der letzte Besuch des FAC-Platzes für diese Saison brachte mir also den Klassenerhalt. Dieser wurde sogar sportlich geschafft. Diesmal brauchen wir keine Lizenzerschleicher, damit wir die Klasse erhalten. Mir ist auch bewusst, dass es durchaus mit der zahlenmäßigen Erweiterung der beiden oberen Ligen zusammenhängen könnte. 😉

Was mir mit Rapid nicht vergönnt war, gelang schließlich mit dem FAC: 2x gegen einen Dosen-Klub gewinnen. Und das mit 2x 3:0!

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.