Auf historischen Spuren

Ostbahn XI –  Gersthofer SV 1:1

Kellerduell in der Wienerliga: der Vorletzte Ostbahn XI empfängt den Drittletzen Gersthofer SV.

Schon auf dem Weg zum Eingang kann man sich dem morbiden Charme nicht entziehen. Die Nähe zum Zentralfriedhof dürfte etwas abfarben. Nicht umsonst hört man in der Pausenwerbung die Worte »Grabbetreuung« und »Tierfriedhof«.

Die Platzverhältnisse im Tor waren auch nicht die besten nach der Winterpause.

Das Spiel selbst wird in der ersten Hälfte von Ostbahn XI beherrscht. Leider ohne nennenswerten Ausdruck im Ergebnis. In der zweiten Hälfte führt dann ein Elfer zur 1:0 Führung der Hausherren, die aber schon kurze Zeit später durch einen Nachschuß nach abgewehrten Elfer wieder von den Gersthofnern egalisiert wurde.

Abstoss

Bilderfolge eines Abstoßes

Elfer Ostbahn XI

Elfmeter Ostbahn XI

Die Emotionen gehen während der zweiten Halbzeit immer wieder hoch. Die üblichen Einwürfe aus dem Publikum dienen auch nicht unbedingt der Deeskalation. Für mich überraschend stehen trotzdem nach gespielten 93. Minuten noch 22 Spieler am Spielfeld!

Die letzte Viertelstunde bestimmt wieder Ostbahn XI, die es aus dem Spiel heraus aber nicht schaffen, den guten Tormann der Gersthofner zu überwinden.

Aus

… und vorbei

Spielbericht bei Fussball Österreich

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.