Auf der Had

Samstag. Meine Frau ist wieder mal im Dienst. Fußball? Fußball!

Eigentlich ist das Wetter nicht danach: windig, kühl, dunkle Wolken ziehen über die Stadt. Columbia gegen die Austria Amateure habe ich schon von meiner Nachmittagsbeschäftigung gestrichen, denn dort gibt’s kein Dachl.

Am frühen Nachmittag erreicht mit der Anruf von Fritz: was haltest Du von Simmering gegen den FAC?

Ich frage NICHT nach, ob es dort ein Dachl gibt – Augen zu und durch ;-).  Auf der Had in Simmering war ich eh noch nie, wird Zeit einmal diesen geschichtsträchtigen Fußballplatz zu besuchen. Fritz und sein Sohn natürlich auch dabei.

Für den Zündstoff des Spiels selbst sorgt der neue Trainer der Simmeringer Christian Prosenik, der noch vor der Winterpause für die Floridsdorfer den Antreiber gab. Die hochgesteckten Ziele der Floridsdorfer wurden schon in der Herbstsaison klar verfehlt. Eigentlich wollte man zumindest vorne mitspielen – geworden ist es schließlich der vorletzte Platz und damit akute Abstiegsgefahr. Die Simmeringer haben sich als Aufsteiger im Mittelfeld etabliert und können die Saison eigentlich locker zu Ende spielen.

Simmeringer Spieler kurz vor Spielbeginn

Simmeringer Spieler kurz vor Spielbeginn

Nach der gestrigen meteorologischen Zitterpartie auf der Hohen Warte, war ich punkto Kleidung jetzt besser vorbereitet. Die Sonne schaute zwar immer wieder hinter den Wolken hervor (wo es doch regnen sollte … am Nachmittag) aber es wehte sehr starker Wind und die Luft blieb kühl.

Freistoss für den FAC

Freistoss für den FAC

Kopfballchance für den FAC nach einem Corner

Kopfballchance für den FAC

Mit dem Wind im Rücken fanden die Floridsdorfer gleich einmal 2 Chancen in den ersten 3 Minuten des Spieles vor. Das war es aber schon. Insgesamt wurden dann die Simmeringer stärker und übernahmen das Kommando in der Partie, aber es kam auf beiden Seiten nicht wirklich etwas Vernünftiges heraus. Die Spielszenen bechränkten sich auf den Bereich zwischen den 16-ern, Fehlpässe inklusive. Die Simmeringer können die leichte Überlegenheit nicht in Tore umsetzen, obwohl der Floridsdorfer Tormann Daniel Moser so seine Fehlgriffe machte.

Schiedsrichter Mag. Philipp Aiginger nach der Gelb-Roten Karte

Schiedsrichter Mag. Philipp Aiginger nach der Gelb-Roten Karte

Ein Höhepunkt zum Schluss war noch die Gelb-Rote Karte nach dem offensichtlichen Versuch den Ball mit der Hand ins Tor zu bugsieren. Es hätte wenigstens gelingen sollen …

Hadkurve - Simmeringer Supporter

Hadkurve – Simmeringer Supporter

Nett die Kommentare der Zuschauer am Spielfeldrand. Da muß der Gegner schon eine dicke Haut haben oder einfach nicht hinhören ;-).

Fazit des Nachmittag-Spieles: schwache Partie, wobei der Wind hier so das seine dazu tat.

Hoffentlich wird das nächste Spiel in der Südstadt Admira – Rapid besser 😉

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.