Mitglied bei der Vienna! Yeah!

Die Verschiebung des ersten Spiels der Vienna macht es möglich, dass das Pendel zugunsten eines Frühjahrsabos der Vienna ausschlägt. Die Termine liegen günstig: mein Schatz hat meist Dienst und sonst gibt’s zumindest derzeit auch keine Termine. Ausgeplaudert wird natürlich auch gleich auf Twitter und der aufmerksame Account des @FirstViennaFC klinkt sich gleich ein und überrascht mich am nächsten Tag mit einer speziellen Mitgliedskarte:

Mitgliedskarte First Vienna FC

Mitgliedskarte First Vienna FC


Danke Vienna! Sehr nette Idee 🙂

8.3.2013 Vienna – Grödig 1:2

Panorama Hohe Warte

Panorama Hohe Warte

Mein erstes Spiel als Mitglied der Vienna Family beginnt fulminant. Die Vienna drückt die ersten 15 Minuten und erspielt sich damit ein paar Chancen, die allerdings nicht genützt werden. Schön langsam übernehmen allerdings die Salzburger die Initiative, und sie setzen ihre Qualitäten auch im Spiel um. Andi Dober wurde übrigens vor einer Gelb-Roten Karte geschützt und schon nach 30 Minuten ausgetauscht. Später wurde er vom Schiedsrichter von der Bank auf die Tribüne verbannt. Vor der Pause gelingt Grödig schließlich das 0:1.
Tor zum 0:1 für Grödig:

Kurz nach der Pause kam die nächste kalte Dusche in Form eines 0:2. Alles in allem eine verdiente Führung der Salzburger, die einfach den gepflegteren Fußball spielten. Mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 erwacht auch wieder der Kampfgeist der Vienna! Mit Glück bringt dann Grödig doch die 3 Punkte ins Trockene.
Fallrückzieher Vienna:

Stangenschuss Vienna und Schlusspfiff:

Auf Bruckis Blog gibt’s ebenfalls einen Bericht zum Spiel: http://brucki.blogspot.co.at/2013/03/vienna-grodig-12-01.html

12.3.2013 Vienna – FC Lustenau 1:0

Im zweiten Heimspiel gab’s das erste Highlight als Mitglied! 3 Punkte blieben gegen einen starken Gegner auf der Hohen Warte. Hart erkämpft gegen sehr motivierte Lustenauer, die nicht unbedingt schlechter waren. 2 Tage später kam übrigens die Nachricht, dass die Bundesliga den Zwangsabstieg des FC Lustenau beschlossen haben. Damit ist im Abstiegskampf nur mehr der Relegationsplatz vakant.

Das Spiel wurde in der zweiten Hälfte immer kampfbetonter. Ein Vorarlberger kassierte schließlich die Gelb-Rote Karte. Es wurde trotzdem keine g’mahte Wies’n für die Vienna! Die Spieler der FC Lustenau blieben über den Kampf weiter gefährlich bis zum Schlusspfiff. Schließlich konnten wir uns am Ende doch über 3 wichtige Punkte im Abstiegskampf freuen.
Auch zu diesem Spiel gibt’s einen Bericht auf TweedBruckis Blog: http://brucki.blogspot.co.at/2013/03/vienna-fc-lustenau-10-10.html
Geplauscht wird natürlich ich mit ihm!

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.