Abstiegsgespenst adé auf der Hohen Warte

Die Spiele vom 18.3.2013 Vienna – Blau-Weiss Linz 1:1 und vom 02.04.2013 Vienna – Altach 3:0 auf der Hohen Warte.

18.3.2013 Vienna – Blau-Weiss Linz 1:1

Yeah! Es ist wieder richtiges Fußballwetter! Schütten tut’s, der Wind pfeift vor sich hin – richtig schönes Wetter für die Hohe Warte!

Sauwetter auf der Hohen Warte

Sauwetter auf der Hohen Warte

Der größte Nachteil bei dieser Wettersituation: es gibt keine trockene Sitzgelegenheit auf der gesamten überdachten Tribüne! Man merke sich: bei solchen Bedingungen das Wettex nicht vergessen!

Das Spiel zeigt zwei konträre Hälften: die erste spielt die Vienna ein feldmäßige Überlegenheit aus. Resultierend daraus der Führungstreffer zum 1:0. Kurz vor der Pause dann die kalte Dusche: Ausgleich.

Das beflügelt die Linzer derart, dass sich das Bild in der zweiten Hälfte komplett ändert. Dank Tormann Thomas Mandl und einiges an Glück bleibt es beim 1:1. Der Abstand zum Tabellennachbarn bleibt gleich. Da es bereits einen Fixabsteiger wegen Lizenzentzug gibt bleibt damit auch das Abstiegsgespenst auf Distanz.

Die Linzer Fans bekannt für Ihre tolle Unterstützung, bringen auch ein wenig Spaß und Feuer und das Tribünendach:

02.04.2013 Vienna – Altach 3:0

2 Wochen später, wieder Hohe Warte, wieder Sch… Wetter, ist ja Frühling. Leider weht diesmal der Wind nicht stark genug, sodass es tatsächlich trockene Plätze gibt. Ich pfeif drauf und stelle mich zu @tweedbrucki ganz hinten auf die Tribüne. Die ersten 10 Minuten gehören, wie üblich eigentlich, der Vienna. Es war in den letzten Spielen schon zu bemerken, dass gleich am Beginn versucht wird, Druck auszuüben. Danach übernimmt allerdings die Mannschaft von Altach die Führung im Spiel, ohne allerdings tormäßig in Führung zu gehen. Halbchancen haben die Wiener vielleicht mehr als die Vorarlberger, druckvoller ist das Spiel der Gäste.
Nach einigen insgesamt ungefährlichen Cornern, dann der herrliche Konter über Marco Miesenböck zum durchaus überraschenden 1:0 der Vienna:

Noch überraschender dann die Vorentscheidung kurz vor der Pause. Oft probiert, und gelegentlich funktioniert es auch: ein Freistoß von Andi Dober landet neben der rechten Stange unerreichbar für den Altacher Tormann: 2:0

In der Pause ertappen wir doch glatt, wie der Herr Georg Zellhofer, seines Zeichens Sportdirektor bei Altach, die wärmenden Sitzpolster von den VIP-Sitzen fladert. Es sei ihm vergönnt gewesen, denn ihm war sichtlich kalt, und das Spiel der Altacher wird ihn auch weiterhin nicht erwärmt haben:

Georg Zellhofer auf seinem warmen Polsterchen

Georg Zellhofer auf seinem warmen Polsterchen


Kurz nach der Pause dann die endgültige Entscheidung. Nach einem Corner ist es wiederum Miesenböck, der zum 3:0 trifft. Das Ganze natürlich wieder im Film festgehalten 🙂 :

Der Rest des Spiels ändert sich in seinem Charakter kaum. Weiterhin sind die Vorarlberger spielbestimmend, aber ohne große Chancen, bis kurz vor Schluss. Ganz am Schluss scheppert’s doch noch, allerdings nur das Metall des Tores: 1x Stange, 1x Latte für den SCR Altach.

Ich lege mich nach diesem Ergebnis mal fest: das war’s mit dem Abstiegsgespenst auf der Hohen Warte! Nächste Saison wieder in der „Heute für Morgen Erste Liga“!

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.