Floridsdorfer Aufstiegsambitionen

FAC – Neuberg 3:2 (1:0)

Der Titelanwärter der Regionalliga Ost gegen einen Aufsteiger, der sich in den oberen Regionen der Tabelle festgesetzt hat. Das sollte für Spannung sorgen.

Offenbar wird das Inventar des Stadions auch bereits für die 2. Division, na gut, für die Heute für Morgen Erste Liga, adaptiert: die Betreuerbänke wechselten auf die Seite gegenüber der Haupttribüne, die Holzkantine wurde gegen einen neuen Container getauscht, dem allerdings etwas der Charme fehlt …
Die Floridsdorfer nützen ihre leichte Überlegenheit in der ersten Hälfte aus und gehen nach einer genialen Einzelaktion von Michael Pittnauer verdient in Führung. Pittnauer musste dann allerdings noch vor der Pause verletzungsbedingt ausgetauscht werden. Für ihn kam Nenas Panić.

 

Die glückliche Hand von Trainer Kleer, zeigte sich gleich in der zweiten Halbzeit: der eingewechselte Nenad Panić sorgt für das 2:0 – ein wunderbarer weiter Pass mit nachfolgendem Heber:

Tor zum 2:0 durch Nenad Panić

Tor zum 2:0 durch Nenad Panić

Gleich vom Ankick weg sorgt der Schiedsrichter für Verwunderung. Angriff der Neuberger, Foul vor dem Strafraum der Floridsdorfer und es gibt Rot für einen FAC-Spieler. Weder war das Foul ein schweres, noch konnte ich einen Torraub erkennen … schwache Leistung des Schiedsrichtes.

Freistosschance für Neuberg

Freistosschance für Neuberg

In der Folge merkte man keinen Unterschied zum Spiel vor der roten Karte. Der FAC weiter dominierend und spielt sich auch weitere Torchancen heraus. Teilweise allerdings leichtfertig vergeben.
10 Minuten vor dem Ende beginnt die Dramatik des Spiels: ein Weitschuss eines Neubergers kann vom Tormann nicht gehalten werden (da ich genau hinter der Schusslinie stand, kann ich sagen: sehr unangenehmer Schuss, der vorm Tormann noch einmal nett die Richtung wechselte – Tormann Swete sah dabei nicht besonders gut aus, es ist aber aus meiner Sicht zu entschuldigen), der Abpraller wird zum Anschlusstor verwertet.
In der 90. Minute kommt’s wie es kommen muss … der Ausgleich gelingt. Der erste Schuss wird von der Abwehr noch geblockt, ein Neuberger schaltet danach am schnellsten und netzt zum 2:2 ein. Sehr schade für die Floridsdorfer, da unverdient.

Ausgleich zum 2:2

Ausgleich zum 2:2

Die Überraschung kam dann doch noch in der 92. Minute! Der FAC schafft noch den Siegtreffer durch Rene Herbst (nach dem 2:1 Anschlusstreffer eingewechselt – Trainer Kleer wird’s freuen)!

Siegtreffer zum 3:2 mit Jubeltraube

Siegtreffer zum 3:2 mit Jubeltraube

Dann setzt sich noch einmal der Schiri in Szene: insgesamt 3 gelbe Karten gegen die auf das Feld laufenden Betreuer des FAC. Die gleiche Aktion der Neuberger Betreuerbank beim Ausgleich nur 2 Minuten vorher wurde vom Herrn in Gelb geflissentlich übersehen.
Mit einem breitem Grinsen konnte der FAC-Platz verlassen werden 🙂

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.